News Detailansicht

Leichter sanieren!

Steht die Neueindeckung eines Daches an, prüfen die Experten stets auch die Tragfähigkeit von Lattung und Dachstuhl. Denn schon bei einem durchschnittlichen Einfamilienhaus kommen mehrere Tonnen Gewicht durch die Dachpfannen zusammen. Neue, besonders leichte Pfannen geben jetzt mehr Spielraum für den Erhalt der alten Tragkonstruktion. Der „EasyLife“ (Nelskamp) zum Beispiel wiegt nur etwa drei Kilogramm pro Stück und ist somit rund 30 Prozent leichter als herkömmliche Dachsteine – so lässt sich leichter sanieren.

Der „EasyLife“ ist in den Farben schwarz, granit und ziegelrot erhältlich.
© Dachziegelwerke Nelskamp, Schermbeck

Sigma-Pfannen schaffen lebendige, harmonische Dachflächen. In „EasyLife-Qualität“ sparen sie zudem rund ein Drittel Gewicht – und können daher auch noch auf Dächern verlegt werden, deren Tragkraft für konventionelle Dachsteine nicht mehr ausrei
© Dachziegelwerke Nelskamp, Schermbeck

Leichte Dachpfanne „EasyLife“: Durch geringes Gewicht ideal für die Sanierung

Ist eine Dachsanierung erforderlich, ist der Umfang genau abzuwägen. Oft reicht es, die Eindeckung zu erneuern – wenn das alte Dach noch über ausreichend Tragkraft verfügt. Hier bieten sich gerade in kritischen Fällen leichte Dachsteine an – wie die Dachpfanne „Sigma EasyLife“ (Nelskamp). Sie reduziert die Last auf dem Dach um circa 30 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Betondachsteinen. Möglich macht dies ein neuer Zuschlagstoff im Rohmaterial. Die technischen Eigenschaften des neuen Dachsteins, zum Beispiel Bruchfestigkeit und Frostbeständigkeit, entsprechen dennoch weitestgehend dem Standard-Modell. Wind und Wetter hält das leichte Modell also ebenso gut stand wie eine konventionelle, schwere Lösung.

Spart und sieht gut aus

Das geringe Gewicht zahlt sich auch bei der Verarbeitung aus – die Dachhandwerker können den Dachstein leichter und schneller verlegen. Auch optisch passt der leichte Dachstein: Mit seiner symmetrisch geschwungenen Form schafft der „EasyLife“ lebendige Dachflächen, die zu alten wie neuen Gebäuden passen und ein harmonisches Dachbild erzeugen.

Branchen-News

  • Produktion in Schermbeck: Neue Fördertechnik

    Am Standort Schermbeck hat Nelskamp in seine innerbetriebliche Logistik und deren digitale Steuerung investiert. Die viermonatige Umbaumaßnahme ist jetzt abgeschlossen. Neue Förderanlagen mit modernster Steuerungs-Software sorgen seit einigen Tagen für den reibungslosen und vollautomatischen Transport sowie die Umsetzung der Ziegel vom Pressen über den Brand bis zur Engobierung und Verpackung. Nelskamp entspricht damit der erhöhten Nachfrage seiner Tondachziegel, vereinfacht und optimiert seinen Produktionsprozess.


  • Diese Handwerker sitzen im Bundestag

    Die Wähler haben den größten Bundestag in der Geschichte der Bundesrepublik gewählt. 709 Abgeordnete wird der 19. Deutsche Bundestag haben. Unter ihnen sieben Handwerksmeister und ein paar dutzend Handwerker oder Abgeordnete in mit dem Handwerk verwandten Berufen. Das sind nicht viele und bestätigt das Vorurteil, dass Juristen und Beamte das Parlament beherrschen würden.


  • Nelskamp-Seminare 2017/18

    Fachliche Fortbildungen, Seminare & Schulungen sind Bausteine des beruflichen Erfolgs. Nelskamp bietet allen, vom Auszubildenden in Handel und Handwerk bis zum erfahrenen Dachdecker, ein umfangreiches Seminarprogramm an. Hier informieren und anmelden, wir freuen uns auf Sie!

  • Branche mit mehr Umsatz und mehr Beschäftigten

    Das Handwerk in Deutschland kann sich über einen steigenden Umsatz und höhere Beschäftigtenzahlen freuen. Gründe für die Entwicklung sind unter anderem der anhaltende Bauboom und die gute Konjunktur des Landes. Die Erlöse im zulassungspflichtigen Handwerk lagen im zweiten Quartal dieses Jahres um 1,7 Prozent über dem Niveau des Vorjahreszeitraums, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

  • Weiterbildung 2017

    Kennen Sie den Semiarfinder des ZVDH? Er ermöglicht die bequeme Recherche nach dem passenden Weiterbildungsangebot. Die Suche ist nach Zeit, Ort und Thema möglich.

  • Solaranlagen: Die richtige Versicherung

    Bei Solaranlagen taucht immer wieder die Frage auf, welche Versicherung gebraucht wird. Neben Personen- und Sachschäden (Haftpflicht) können auch Ertragsausfall, besondere Gefahren und sogar die Montage versichert werden. Hier finden Sie eine umfangreiche Checkliste:

  • Kollision auf dem Betriebsgelände: Handwerker von Unfallflucht freigesprochen

    Betriebsgelände sind kein öffentlicher Verkehrsraum, wenn nur Fimenangehörige Zutritte haben. In diesem Fall gibt es bei einer Kollision keine Unfallflucht, auch wenn sich der Verursacher von der Unfallstelle entfernt, entschied jetzt das Arnsberger Landgericht – und sprach einen Handwerker frei (Az. 2 Qs 71/16).