Energiedächer

Sonnenenergie richtig nutzen – mit Systemen von Nelskamp

Solarenergie boomt – und dieses wohl langfristig: Durch steigende Preise für Strom und Wärme sind regenerative Energien besonders wirtschaftlich. „Solar“ ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen – trotz der stark gesunkenen Einspeisevergütung.

Potential auf dem Dach

Allein in Deutschland stehen für Solaranlagen etwa zwei Milliarden Quadratmeter zur Verfügung – das ist die Hälfte aller Dachflächen von Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhäusern.

Ganzheitliche Dachlösung

Mit den Solarsystemen von Nelskamp erhalten Sie eine ganzheitliche Dachlösung. Diese erfüllt den Wunsch nach homogener Optik und ist einfach zu verlegen. Dabei sorgt die Montage zuerst für geringere Verlegekosten und so auch die schnelle Amortisation der Solaranlage.

Nelskamp hat folgende Solar-Systeme im Programm:

  • „SolarPowerPack“ – ein reines Heizsystem
  • „MS 5 PV“ – eine ästhetische Photovoltaik-Anlage
  • „2Power“ und „MS 5 2Power“ – PVT-Module für Strom und Wärme

Nelskamp Energiedächer

Die kaum sichtbare Heizung auf dem Dach: SolarPowerPack

Mit dem „SolarPowerPack“ (SPP) bietet Nelskamp ein optisch unscheinbares Energiebündel für Heizung und Warmwasser an: Die Solarkollektoren sind in Form und Farbe der „Finkenberger Pfanne“ exakt angepasst und fallen darum auf dem Dach nicht auf. Dank ihrer hocheffizienten Technik versorgen sie das Haus ganzjährig mit Heizenergie und Warmwasser. Im Gegensatz zu konventionellen Solarthermie-Anlagen auch nachts und dank automatischer Abtaufunktion auch im Winter.

 

  SolarPowerPack - unsichtbar energieeffizient

 

Das Funktionsprinizip

Das Heizsystem arbeitet unabhängig von Öl und Gas und erzeugt Wärme, selbst wenn die Sonne nicht scheint. Denn SPP nutzt das Prinzip der Wärmepumpentechnik. Die Anlage benötigt also keine direkte Sonneneinstrahlung. Es genügt, wenn die Umgebungstemperatur über der Temperatur der Wärmetauscher-Flüssigkeit liegt. Eine Sole-Lösung durchfließt die Kollektoren gleichmäßig und ist ca. sechs Grad kälter als die Luft. Die Kollektoren wiederum erreichen mit ihren matten Oberflächen eine besonders effektive Absorption. Die erwärmte Flüssigkeit fließt zu der speziell entwickelten „SolarPowerPack“-Wärmepumpe. Das Wärmeniveau wird – wenn erforderlich – angehoben und dann im Solarschichten-Speicher an das Heizungswasser übertragen. Im Sommer reicht die Effizienz von SPP völlig aus; sie funktioniert dann wie eine Solarthermieanlage. Im Winter wird gegebenenfalls mit der Wärmepumpe das erforderliche Temperaturniveau erzeugt.

Die Komponenten

  • Solar-Dachpfannen-Kollektor
    Der Solar-Dachpfannen-Kollektor ist ein Aluminium-Vollflächen-Absorber mit pulverbeschichteter Oberfläche. Zur Wahl stehen die Farben Schwarz, Granit, Braun und Ziegelrot.

  • Solar-Wärmepumpe
    Die Sole/Wasser-Wärmepumpe entzieht der Solar-Kollektorflüssigkeit Wärme-Energie und erhitzt damit das Wasser in dem Solar-Schichten-Speicher. Sollten die Kollektoren witterungsbedingt nicht ausreichend Energie absorbieren, wird zunächst Wärme aus dem Schichtenspeicher genutzt. Somit ist immer für eine ausreichende Menge an Wärmeenergie für das Brauchwasser und den Heizungsbetrieb gesorgt.

  • Solar-Wärmespeicher
    Der Solar-Schichten-Speicher fasst je nach Anlagengröße 600 bis 1.000 Liter Heizungswasser. Er stellt dauerhaft Heizwasser auf dem erforderlichen Temperaturniveau bereit. Mit einer Frischwasser-Station wird der Warmwasser-Bedarf hygienisch aus dem Speicher bereit gestellt. Damit wird eine permanente Nutzung des Frischwassers auf Komfortniveau gewährleistet.

Nachträglicher Einbau möglich

Durch die einfache Verlegung der Dachsteine mit den vormontierten Kollektoren ist auch ein nachträglicher Einbau im Zuge einer Sanierung möglich. Der Dachhandwerker stellt lediglich die Verbindung zwischen den Kollektoren sowie der Wärmepumpe her und greift nicht in die Dachkonstruktion ein. Gerade deswegen sind selbst Denkmalschützer von diesem System begeistert - Denkmalpflege und Klimaschutz werden hier vereinbar.

Branchen-News

  • Produktion in Schermbeck: Neue Fördertechnik

    Am Standort Schermbeck hat Nelskamp in seine innerbetriebliche Logistik und deren digitale Steuerung investiert. Die viermonatige Umbaumaßnahme ist jetzt abgeschlossen. Neue Förderanlagen mit modernster Steuerungs-Software sorgen seit einigen Tagen für den reibungslosen und vollautomatischen Transport sowie die Umsetzung der Ziegel vom Pressen über den Brand bis zur Engobierung und Verpackung. Nelskamp entspricht damit der erhöhten Nachfrage seiner Tondachziegel, vereinfacht und optimiert seinen Produktionsprozess.


  • Diese Handwerker sitzen im Bundestag

    Die Wähler haben den größten Bundestag in der Geschichte der Bundesrepublik gewählt. 709 Abgeordnete wird der 19. Deutsche Bundestag haben. Unter ihnen sieben Handwerksmeister und ein paar dutzend Handwerker oder Abgeordnete in mit dem Handwerk verwandten Berufen. Das sind nicht viele und bestätigt das Vorurteil, dass Juristen und Beamte das Parlament beherrschen würden.


  • Nelskamp-Seminare 2017/18

    Fachliche Fortbildungen, Seminare & Schulungen sind Bausteine des beruflichen Erfolgs. Nelskamp bietet allen, vom Auszubildenden in Handel und Handwerk bis zum erfahrenen Dachdecker, ein umfangreiches Seminarprogramm an. Hier informieren und anmelden, wir freuen uns auf Sie!

  • Branche mit mehr Umsatz und mehr Beschäftigten

    Das Handwerk in Deutschland kann sich über einen steigenden Umsatz und höhere Beschäftigtenzahlen freuen. Gründe für die Entwicklung sind unter anderem der anhaltende Bauboom und die gute Konjunktur des Landes. Die Erlöse im zulassungspflichtigen Handwerk lagen im zweiten Quartal dieses Jahres um 1,7 Prozent über dem Niveau des Vorjahreszeitraums, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

  • Weiterbildung 2017

    Kennen Sie den Semiarfinder des ZVDH? Er ermöglicht die bequeme Recherche nach dem passenden Weiterbildungsangebot. Die Suche ist nach Zeit, Ort und Thema möglich.

  • Solaranlagen: Die richtige Versicherung

    Bei Solaranlagen taucht immer wieder die Frage auf, welche Versicherung gebraucht wird. Neben Personen- und Sachschäden (Haftpflicht) können auch Ertragsausfall, besondere Gefahren und sogar die Montage versichert werden. Hier finden Sie eine umfangreiche Checkliste:

  • Kollision auf dem Betriebsgelände: Handwerker von Unfallflucht freigesprochen

    Betriebsgelände sind kein öffentlicher Verkehrsraum, wenn nur Fimenangehörige Zutritte haben. In diesem Fall gibt es bei einer Kollision keine Unfallflucht, auch wenn sich der Verursacher von der Unfallstelle entfernt, entschied jetzt das Arnsberger Landgericht – und sprach einen Handwerker frei (Az. 2 Qs 71/16).